Heavy Metal aus Osteuropa

ISBN:
978-3-931624-20-0

Power Metal, Puszta und Plattenbauten …

Für den Liebhaber metallischer Klänge bietet Osteuropa ein gleichwohl interessantes wie spannendes Kapitel Musikgeschichte, das in diesem Buch eingehender beleuchtet wird. Während die meisten Erdteile schon publizistisch beleuchtet wurden (u.a. durch die im I.P. Verlag erschienen Bücher »US Metal Vol. 1-3«, »Heavy Metal made in Germany« und »The New Wave of British Heavy Metal Encyclopedia« ), war Osteuropa bisher ein weißer Fleck auf der “Heavy Metal Landkarte´”. Jenes Versäumnis will dieses Buch korrigieren.

Heavy Metal aus Osteuropa hat sich neben Südamerika in den letzten Jahren zu einem beliebten Objekt für Sammler entwickelt. Vorurteile existieren immer noch reichlich, aber während in den Achtzigerjahren z.B. Bands aus Polen wie die ACID DRINKERS, KAT oder TURBO noch verlacht wurden, werden heute selbst in den USA auf Plattenbörsen vereinzelt bis zu dreistellige Dollarbeträge für Originalpressungen ausgegeben.

Wenn man bedenkt, wie die politische Situation und damit die Schwierigkeiten der Musiker vor 1989 in Osteuropa aussahen, verwundert das kaum. Es gab nur staatliche Plattenfirmen, vielen Bands wurden Veröffentlichungen versagt, so daß sie nur selbstproduzierte Kassetten verkaufen konnten, um ihre Musik bekannt zu machen. Viele alte Aufnahmen konnten auch erst durch spätere CD-Wiederveröffentlichungen für die Nachwelt erhältlich gemacht werden.

Dieses Buch ist kein staubiges Lexikon, keine langweilige Tonträgerlitanei. Vielmehr werden dem Leser neben Fakten (vollständige Diskographien (Vinyl und CD), Nennung der betreffenden Bandmitglieder, 102 Coverabbildungen usw.) persönliche Ansichten der Autoren zu den jeweiligen Bands vorgestellt. Behandelt werden neben den ehemaligen GUS-Staaten Polen, Tschechien, Bulgarien, Ex-Jugoslawien, Ungarn, Rumänien und der Slowakei auch Österreich. Daß unter den vorgestellten Bands selbst für Metalmaniacs unbekannte und obskure Gruppen vertreten sind, liegt auf der Hand. Von Bands wie IRA, KRÜGER, DEATH VOMIT, SING SING, ADOLF CASTLE oder einem tschechischen Tribute-Sampler für Karel Gott dürften wohl nur die wenigsten etwas gehört haben. Ein musikalischer Streifzug zwischen Ostsee, Balkan und Ural.

In der selben Reihe sind noch Bücher über Heavy Metal in Südeuropa und Heavy Metal in Westeuropa geplant.

Autoren: Stefan Riermaier, Andreas Grießing, Björn von Oettingen, Christian Janker, Charly Reckendorfer, Mirko Schmat, Roland Silberhorn, Andreas Witte, Nina Worm, Stefan Wille, Otger Jeske


VÖ: April 2003

Seiten:
247, zahlreiche Abbildungen

Sprache: deutsch

Preis: 19,25 Euro