Glenn Hughes – Die Autobiographie

ISBN:
978-3-931624-71-2

Sänger, Bassist und Songwriter Glenn Hughes gilt als einer der wichtigsten Musiker der britischen Rockszene. Hier erzählt er seine Geschichte, die ihren Anfang in den sechziger Jahren mit der Beat-Combo Finders Keepers nahm. Kurz darauf mischte er bei den legendären Trapeze Rock mit Funk, bevor er Deep Purple am Zenit ihres Erfolges beitrat und drei ihrer Alben prägte, allen voran den Klassiker »Burn«. Hughes bereiste jeden Winkel der Welt mit seiner Musik und genoss den Rock-‘n’-Roll-Lifestyle in vollen Zügen.

Als sich die Band 1976 vorübergehend trennte, startete er eine Solokarriere und wirkte mit zahlreichen anderen Künstlern zusammen, nicht zuletzt Black Sabbath. Drogen waren sein ständiger Begleiter und drohten, ihn zu zerstören, doch Glenn schaffte den Absprung, indem er zu sich selbst fand und einen konsequenten Entzug wagte.

Heute ist er erfolgreicher denn je und berichtet aufrichtig wie humorvoll über tiefe Täler und höchste Gipfel, die er seit Kurzem auch mit der Supergroup Black Country Communion erklimmt. Ein Ende ist noch lange nicht in Sicht


VÖ: Mai 2012

Seiten:
216 (gebunden) zahlreiche Abbildungen

Sprache: deutsch

Preis: 19,90 Euro